KiK

KiK-Aktionstag: Jetzt schlägt's 13!

KiK

KiK-Aktionstag: Jetzt schlägt's 13!

Aufruf zur Protestaktion gegen den Textil-Discounter KiK

Die Beschäftigten bei KiK in Bönen streiken seit vergangenem Jahr beharrlich um einen Anerkennungstarifvertrag. Jetzt bekommen sie Unterstützung durch die Kampagne „Jetzt schlägt’s 13“, die sich gegen die unseriösen Geschäftspraktiken des Textildiscounters richtet!

Freitag der 13. knipseline / pixelio.de Freitag, der 13.

Die aktion./.arbeitsunrecht e.V. will mit der Kampagne „Jetzt schlägt’s 13“ jeden Freitag, den 13. als regelmäßigen "Aktionstag gegen Horror-Jobs und UnRechts-Anwälte" verankern.

Die Initiative für Demokratie in Wirtschaft & Betrieb aktion ./. arbeitsunrecht e.V. hat hierzu eine Abstimmung durchgeführt, an der sich weit mehr als 1.000 Personen beteiligten.

Mit überwältigender Mehrheit fiel die Wahl auf den Textil-Discounter KiK, der wie die beiden weiteren zur Abstimmung stehenden Unternehmen nicht nur wegen schlechter Arbeitsbedingungen, sondern auch wegen der besonders aggressiven Anti-Betriebsratsarbeit in der Kritik steht.

Beteiligt euch - gemeinsam gegen Union Busting und schlechte Arbeitsbedingungen!

Am Freitag, den 13. November 2015, ruft die aktion ./. arbeitsunrecht e.V. dazu auf, bundesweit gegen die skandalösen Geschäftspraktiken von KiK und die juristische Beratung der KiK-Geschäftsführung durch die berüchtigte Union Busting-Kanzlei Schreiner + Partner zu protestieren.

Gemeinsam mit den streikenden Beschäftigten in Bönen wird die Kampagne am 13.11. auch Dortmunder KiK-Filialen einen Besuch abstatten und vor Ort bessere Arbeits- und Produktionsbedingungen fordern.

Unterstützer_innen sind aufgefordert, sich an einer der zahlreichen, bundesweit geplanten Aktionen bei KiK zu beteiligen! Hierzu stehen Materialien und Informationen über geplante Aktionen auf der Website der Kampagne zum Download bereit.