IKEA

Betriebsrätekonferenz in Zeiten von "Business Transformation"

IKEA

Betriebsrätekonferenz in Zeiten von "Business Transformation"

ver.di und Betriebsräte überreichen gemeinsame Forderungen zum geplanten Veränderungsprozess.
GJAV IKEA Deutschland (06/2019) ver.di FB 12 Die GJAV bei IKEA fordert die unbefristete Übernahme aller Auszubildenden!

Vom 25. bis 27. Juni 2019 fand in Radebeul bei Dresden die Betriebsräteversammlung von IKEA Deutschland statt. ver.di Handel war eingeladen und schickte Bettina Jürgensen (Gewerkschaftssekretärin des Bundesfachbereichs Handel) und Marcel Voges (Jugendsekretär des Bundesfachbereichs) zur Veranstaltung.

Den rund 350 teilnehmenden Betriebsratsmitgliedern von IKEA ging es vor allen Dingen um den Austausch über die von IKEA global im März 2018 veröffentlichten Pläne. Mit dem Schlagwort „Business Transformation“ soll die Arbeit in Möbelhäusern, Lager und Logistik, in der IT und in Service-Centern verändert werden.

Wie das genau aussehen wird, was konkret auf die Beschäftigten zukommt, wie sich die Arbeitsplätze verändern, ob es zum Abbau von Stellen und Kündigungen geben soll – all das wird, wenn überhaupt, nur scheibchenweise mitgeteilt. Mit dieser Salamitaktik werden die Mitbestimmungsrechte der Betriebsräte torpediert!

ver.di und Betriebsräte haben deswegen gemeinsame Forderungen aufgestellt, die bisher von 4.000 Beschäftigten unterstützt werden. Die Forderungen mit den Unterschriften wurden der Unternehmensleitung auf der Betriebsräteversammlung überreicht. Neue Informationen brachte die Unternehmensleitung zu diesem Thema nicht mit.

ver.di und Betriebsräte fordern gemeinsam:

  • rechtzeitige und umfassende Information über geplante Veränderungen
  • Schluss mit der Salamitaktik!
  • transparentes Konzept und direkte Kommunikation
  • Beschäftigungssicherung
  • keine Abgruppierung oder Gehaltskürzungen
  • Erhalt der Tarifbindung im Einzelhandel
  • kein Outsourcing
  • Qualifikations- und Fortbildungsprogramme 

Die Gesamt-JAV (Jugend- und Auszubildendenvertretung) hat ihre Forderung nach unbefristeter Übernahme der Auszubildenden noch hinzugefügt. Eine seit einigen Jahren verhandelte Gesamtbetriebsvereinbarung zum betrieblichen Gesundheitsmanagement wurde auf der Betriebsräteversammlung unterzeichnet.

So lernt man zu kämpfen!

In der Tarifrunde 2019 beteiligen sich auch IKEA-Beschäftigte an den Streiks und treten selbstbewusst und kämpferisch für ihre Forderungen ein. Die gemeinsame Streik- und Kampferfahrung kann auch bei der Durchsetzung der Forderungen zur "Business Transformation" bei IKEA helfen!

Den aktuellen Stand in der Tarifrunde 2019 im Einzelhandel findet ihr nach Ländern sortiert ebenfalls hier auf unserer Webseite.

Hier gibt es einige Fotos der Betriebsräteversammlung Ende Juni, noch mehr auf unserem Instagram-Kanal!

 

Machen wir uns alle zusammen stark für unsere Forderungen: Organize now!

Denn je mehr wir sind, desto stärker ist unsere Verhandlungsposition!

Immer noch nicht Mitglied bei ver.di?

Jetzt aber los – gemeinsam für sichere Perspektiven bei IKEA!


Ich will mehr Infos zu ver.di!

Weitere Infos von ver.di bei IKEA auf unserer Übersichtsseite