• 1 / 3

Wir kandidieren

Der Flyer zur Wahl

Der Flyer zur Aufsichtsratswahl bei Galeria
© ver.di Handel

Warum wir kandidieren

  • Wir sehen unsere Aufgabe als Aufsichtsräte darin, die Unternehmensleitung zu kontrollieren und ihre Strategie im Aufsichtsrat kritisch zu beraten. Wir platzieren die betriebliche Wirklichkeit bei der Unternehmensleitung und können durch unsere Erfahrungen als Betriebsräte, Gesamtbetriebsräte und Mitglieder der Bundestarifkommission, bunte Berater*innen-Folien schnell entzaubern.
  • Wir werden darauf achten, dass die Umsetzung unserer tarifvertraglichen Regelungen, bei den unternehmerischen Strategieplänen zur Zukunft von Galeria sowie die vereinbarte Rückkehr auf Flächentarifvertragsniveau in sämtliche Entscheidungsprozesse des Aufsichtsrats mit einfließen.
  • Wir wollen die Arbeitsplätze aller Kolleginnen und Kollegen sichern. Dafür wollen wir geeignete Maßnahmen unterstützen und initiieren, die Galeria wieder auf Erfolgskurs bringen, ohne die Beschäftigten als reinen Kostenfaktor zu sehen.
  • Eine gute wirtschaftliche Performance kann nur gemeinsam mit uns Beschäftigten gelingen. Das Wissen, die Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie das Herzblut für unser Warenhaus, sind die Zukunft und das Kapital von Galeria. Wir werden darauf achten, dass die Beschäftigten an der zukünftigen Ausrichtung von Galeria beteiligt werden.
  • Wir setzen uns zum Wohle aller Beschäftigten ein. Das tun wir ohne eigennütziges, finanzielles Interesse. Wir führen die Vergütung der Aufsichtsratsmandate an die Hans-Böckler- Stiftung ab. Mit diesen Geldern werden Stipendien für junge Menschen ebenso finanziert, wie Forschungsprojekte für gute Arbeit.
  • Damit sich die Unternehmenspolitik nicht nur an den Interessen der Anteilseigner orientiert, ist eine starke Arbeitnehmer*innen-Vertretung im Aufsichtsrat nötig, die klar und konsequent, im Sinne der Beschäftigten handelt. Mit ver.di haben wir eine starke und kompetente Organisation im Rücken.

Die jüngste Vergangenheit hat deutlich gezeigt:
Zusammen können wir mehr erreichen!

Deshalb bitten wir dich um deine Stimme!

Wähle am 11. Januar 2022 die Liste 1!

ver.di Kampagnen