GALERIA Karstadt Kaufhof

Schluss mit der Mogelpackung bei Karstadt Feinkost!

GALERIA Karstadt Kaufhof

Schluss mit der Mogelpackung bei Karstadt Feinkost!

Arbeitgeber wartet in Tarifverhandlungen mit völlig inakzeptablem Angebot auf.
Aktive Tarif Aktion Stuttgart Karstadt Feinkost Sport ver.di im Handel Beschäftigte von Karstadt Feinkost, Kaufhof und Karstadt Sports streikten im Dezember gemeinsam.  –

Nun ist es also raus: Die Arbeitgeberseite will we­nig geben, aber viel nehmen. In den Tarifverhandlungen am 11. März 2020 in Dortmund wurde uns ein absolut inakzeptables "Angebot" vorgelegt!

  • Die kompletten Sonder­zahlungen der Beschäftigten, also Urlaubsgeld und Jahressonderzuwendung, sollen kassiert werden.
  • Zwar wurden die Entgelterhöhungen auf 97 Prozent der Flächentarifverträge – wie bei den ehemaligen Kaufhof-Beschäftigten – zugesagt. Aber durch die Streichungen der Sonderzahlungen müsstet ihr, die Kolleginnen und Kollegen von Karstadt Feinkost, die Entgelterhöhungen letztlich selbst finan­zieren!
  • Die Entgelterhöhungen ab 2021 sollen ebenfalls aus der Streichung der Sonderzahlung finanziert werden.
  • Damit sollen alle Tariferhöhungen von euch bezahlt werden!
  • Außerdem wurde nichts darüber gesagt, wie die Anpassungsschritte beim Entgelt aussehen sollen; wann also um wie viel erhöht wird, bis die 100 Prozent der Flächentarifverträge erreicht sind.
  • Und schließlich will die Arbeitgeberseite nicht verbindlich zusagen, dass die Standorte von Karstadt Feinkost und die Beschäftigten abgesichert werden.

Das alles können und werden wir auf keinen Fall hinnehmen, weil das mehr als eine Mogel­packung ist! ver.di-Sachverständige haben vor einiger Zeit festgestellt, dass das Unternehmen ein Sanierungsfall ist. Der Fortbestand einiger Karstadt-Feinkost-Filialen ist mehr als gefährdet – das gab die Arbeitgeberseite auf Nachfragen von ver.di zu.

Ohne belastbare Zusagen zur Be­schäftigungssicherung und eine Klarheit, was mit den Standorten passieren soll, läuft gar nichts! Also muss nun die Arbeitgeberseite liefern – und zwar zackig!

Worum geht es jetzt?

Mehr denn je kommt es darauf an, sich in ver.di zu organisieren. So können wir zusammen am besten unsere Positionen gegenüber dem Arbeitgeber in den Verhandlungen und auch danach stärken.

Wir fordern weiterhin:

  • eine Standort­ und Beschäftigungssiche­rung;
  • die Absicherung der Entgelte und Sonderzahlungen über die Anerkennung unserer Tarifverträge;
  • die Vollständige Rückkehr in den Flächentarif­ vertrag des Einzelhandels;
  • Das Unternehmen muss zukunftssicher gemacht werden – Beschäftigte müssen eine sichere Perspektive bekommen.
  • Investitionen in das Unternehmen;
  • eine Vorteilsregelung für ver.di­-Mitglieder.

Am 23. März wird weiterverhandelt. Wir halten euch zeitnah auf dem Laufenden!

Diese Tarifinfos gibt es hier als PDF, gerne auch zum Weiterverteilen an eure Kolleginnen und Kollegen:


Wir bleiben dabei: gemeinsam für faire Tarife!

Seid dabei und gebt uns Rückendeckung: als ver.di-Mitglied und damit als Teil unserer Basis. Denn wir sind umso stärker, je mehr wir sind. Und umso besser können wir für euch verhandeln.

Alle zusammen: Mitmachen, mitbestimmen, Mitglied werden – in eurem eigenen Interesse!


Immer noch nicht Mitglied bei ver.di?

Nichts wie los – für sichere Perspektiven bei Karstadt Feinkost!


Ich will mehr Infos zu ver.di!

Mehr zur GALERIA Karstadt Kaufhof auf unserer Übersichtsseite:

Galeria Karstadt Kaufhof Collage Logo
© donogl, #252882442 / gph-foto.de, #291476860, depositphotos.com