GALERIA Karstadt Kaufhof

Viele gute Chancen durch neuen Tarifvertrag

Viele gute Chancen durch neuen Tarifvertrag

„Tarifvertrag Gute und Gesunde Arbeit/Beteiligung Zukunftskonzept“ bei Galeria Markthalle
Kundgebung Galeria Karstadt Kaufhof Berlin-Tempelhof ver.di Handel Kundgebung Galeria Karstadt Kaufhof Berlin-Tempelhof (3. Juli 2020)

11. November 2020. Ende Oktober haben wir es geschafft. Nach intensiven Verhandlungen konnte ver.di mit der Geschäftsleitung von Galeria Markthalle den „Tarifvertrag Gute und Gesunde Arbeit/Beteiligung Zukunftskonzept“ abschließen: Ein wichtiger Schritt, um die Arbeitsplätze zu sichern und die Beschäftigten an einer nachhaltig positiven Entwicklung des Unternehmens zu beteiligen.

Wir kämpfen weiter um Zukunftssicherheit

Mit dem Tarifvertrag hat die ver.di-Bundestarifkommission den Belegschaften das Recht auf echte Mitwirkung und Mitsprache an einem Zukunftskonzept sowie an besseren Arbeitsbedingungen gesichert. Das Unternehmen wiederum verpflichtet sich zur Förderung guter und gesunder Arbeit durch konkrete Maßnahmen in den Märkten. Die Arbeitsbedingungen sollen sich dauerhaft verbessern, der Arbeitsalltag soll leichter werden.

Im Tarifvertrag sind jeweils ein Expert*innenkreis und ein Zukunftskreis implementiert, die sich aus den Vertreter*innen der Gewerkschaft ver.di, des Gesamtbetriebsrates sowie der Arbeitgeberseite zusammensetzen. Die Arbeit in diesen Kreisen soll durch externen Sachverstand in einem jetzt beginnenden lebendigen Prozess begleitet werden. Außerdem werden von den örtlichen Betriebsräten und der Arbeitgeberseite je Betriebsratsregion Kontaktpersonen benannt, die mögliche Eingaben der Beschäftigten weiterleiten werden.

Als Beschäftigte habt ihr bald regelmäßig die Möglichkeit, eure Erfahrungen und euer Fachwissen einzubringen. Viel zu lange wurden diese Kenntnisse zu Kunden und Nachfrage sowie zu Arbeitsabläufen und Arbeitsbedingungen bei Galeria Markthalle außer Acht gelassen. Mit diesem Tarifvertrag ändert sich das!

Ihr seid gefragt! Erste Befragung startet im Frühjahr 2021

Für das Frühjahr 2021 wird eine erste Beschäftigtenbefragung vorbereitet, die auch danach mindestens einmal pro Jahr durchgeführt werden soll. Eure Ideen, Anregungen, kritischen Hinweise und Vorschläge sind wichtig! Bevor es losgeht, wird es noch ausführliche Informationen geben.

Schon jetzt steht fest, dass die Teilnahme an der anonymisierten Umfrage während der Arbeitszeit in einem separaten Raum möglich sein wird und das Ausfüllen der Online-Fragebögen dann bezahlte Arbeitszeit ist. Auch das ist mit dem Arbeitgeber und ver.di vereinbart. Zusätzlich soll es weitere Möglichkeiten eurer Beteiligung geben wie Workshops und digitale Feedbacks.

Beschäftigte werden umfassend beteiligt

Die Beteiligung endet nicht bei den Befragungen: Im Expert*innenkreis und im Zukunftskreis werden sich Vertreter*innen der ver.di-Bundestarifkommission und des Gesamtbetriebsrates für wirksame Maßnahmen einsetzen. Unser Ziel wird sein, dass schnell Problemlösungen gefunden werden, dass aus Fehlern gelernt wird und dass sich Belastungen durch verbesserte Arbeitsprozesse und Arbeitsmittel spürbar reduzieren.

Darin liegen Chancen, die es so noch nie gegeben hat: Der Tarifvertrag, der durch das Engagement vieler ver.di-Mitglieder zustande gekommen ist, ermöglicht eine umfassende Beteiligung der Beschäftigten – von der Befragung bis zum Anstoß von Veränderungen und Verbesserungen.

Jetzt kommt es zunächst darauf an, dass möglichst viele Kolleginnen und Kollegen an der bevorstehenden Befragung teilnehmen. Mehr gute und gesunde Arbeit setzt zugleich gewerkschaftlich organisierte Beschäftigte voraus, die dafür kämpfen und sich aktiv für ein tragfähiges Zukunftskonzept einsetzen.

SCHLIESST EUCH ZUSAMMEN,
SEID SOLIDARISCH, WERDET MITGLIED BEI VER.DI!

 


Immer noch nicht Mitglied bei ver.di?

Nichts wie los – für mehr gute Arbeit auch bei Galeria Markthalle!