GALERIA Karstadt Kaufhof

Erneut Positives für die Beschäftigten ausgehandelt

Erneut Positives für die Beschäftigten ausgehandelt

ver.di-Bundestarifkommission bei Galeria Karstadt Kaufhof erfolgreich
Kundgebung Galeria Karstadt Kaufhof in Essen (1. Juli 2020) lichtbild.org Kundgebung Galeria Karstadt Kaufhof in Essen (1. Juli 2020)

4. Juni 2021. Die ver.di-Bundestarifkommission für Galeria Karstadt Kaufhof hat erneut positive Regelungen für die Beschäftigten durchgesetzt. Es geht um eine längere Aufstockung des Kurzarbeitergeldes und um die lange geplante Beschäftigtenbefragung. Geklärt wurde auch die Frage, wer bei der im Sozialtarifvertrag festgelegten Vorteilsregelung für ver.di-Mitglieder (Warengutschein über 500 Euro bei Vollzeit) anspruchsberechtigt ist.

Die Verhandlungen mit der Unternehmensleitung haben am 27. und am 31. Mai stattgefunden. Dabei konnte Einigung über drei Protokollnotizen zu den im vergangenen Jahr abgeschlossenen Tarifverträgen erzielt werden. Und das sind die wichtigsten Ergebnisse:

Längere Aufstockung des Kurzarbeitergeldes

Die noch bis zum 30. Juni geltende Regelung zur Aufstockung des Kurzarbeitergeldes auf 80 Prozent bzw. 87 Prozent des jeweiligen Nettoentgelts wird zunächst um vier Monate bis zum 31. Oktober 2021 verlängert.

Sollten wegen der Pandemie Einschränkungen des Geschäftsbetriebs auch danach notwendig werden, wird ab Anfang Oktober erneut verhandelt – u.a. auch über eine noch höhere Aufstockung des Kurzarbeitergeldes. Falls keine Einigung gelingt, so wirkt die bisherige Regelung aus dem Sozialvertrag um längstens einen Monat nach.

Befragung und Beteiligung der Beschäftigten

In wenigen Wochen geht es los mit der Beschäftigtenbefragung, die im »Tarifvertrag Gute und Gesunde Arbeit / Beteiligung Zukunftskonzept« festgelegt ist. Sie war wegen des Lockdowns zweimal verschoben worden und beginnt jetzt am 30. August 2021. Neu vereinbart wurde auch, dass die Befragung von Anfang an bundesweit erfolgen wird. Sollten einzelne Filialen noch geschlossen sein, wird die Umsetzung nachträglich geregelt.

Mit der Befragung und der Beteiligung bei der Weiterentwickung der Warenhäuser wird tarifpolitisches Neuland betreten. Für die Beschäftigten ergeben sich gute Chancen, z.B. durch kritische Hinweise und Vorschläge die dringend notwendigen Konzepte für ein Warenhaus der Zukunft zu beeinflussen.

Wichtig sind für uns als ver.di vor allem verbesserte, gesündere Arbeitsbedingungen und sichere Jobs mit tariflicher Bezahlung. Beteiligt euch deshalb an der Befragung!

Vorteilsregelung für Mitglieder von ver.di wurde präzisiert

In den Verhandlungen konnte die ver.di-Bundestarifkommission schließlich auch einen faireren Umgang mit Beschäftigten aus Schließungsfilialen erreichen, deren Arbeitsverhältnis aufgrund einer betriebsbedingten Beendigungskündigung nach dem 1. April 2021 endet. Auch sie erhalten den 2020 tarifvertraglich festgeschriebenen Warengutschein über 500 Euro (Vollzeit), und zwar zeitanteilig.

Organisiert euch für mehr Gute Arbeit!

Es bleibt dabei: Die Tarifverträge bei Galeria Karstadt Kaufhof und auch die aktuellen Ergebnisse sind zustandegekommen, weil viele Kolleginnen und Kollegen sich in ihrer Gewerkschaft organisieren und aktiv dabei sind.


Beteiligt euch, schließt euch zusammen -

Werdet Mitglied bei ver.di!