Jetzt schnell verhandeln!

Offener Brief an Galeria-Chef
30.06.2023
Galeria-Mitarbeiter kämpfen für ihre Zukunft

Die Tarifverhandlungen bei GALERIA Karstadt Kaufhof dulden keinen Aufschub bis zum 25. Juli, sondern müssen nach Ansicht der ver.di-Bundestarifkommission (BTK) schnellstmöglich unter Teilnahme von Unternehmenschef Olivier van den Bossche fortgesetzt werden. Das wird in einem Offenen Brief an den CEO von GALERIA betont.

Es müsse endlich ein abschlussfähiges Angebot für eine Tariflösung vorgelegt werden, die den Beschäftigten Perspektiven bietet. Die BTK fordert dafür verbindliche Anpassungsschritte beim Entgelt. Am Ende der Laufzeit einer neuen Tarifvereinbarung mit GALERIA müsse der Wiederanschluss an das Entgeltniveau regionaler Flächentarifverträge erfolgen.

Ein Auszug aus dem Offenen Brief: Wir fordern Sie hiermit auf, die Verhandlungen schnellstmöglich fortzusetzen, um zügig zu einer Tariflösung im Sinne der Beschäftigten zu kommen. Die Menschen bei GALERIA haben nach jahrelangem Verzicht und den immensen Belastungen durch die Inflation eine deutliche Erwartungshaltung an das Unternehmen. Zum wertschätzenden Umgang mit ihnen gehört, dass sie in die Zukunft gerichtet über existenzsichernde Einkommen verfügen.

 

Das Flugblatt als PDF