Amazon

Gute und gesunde Arbeit – NUR mit Tarifvertrag

Gute und gesunde Arbeit – NUR mit Tarifvertrag

Amazon-Beschäftigte in Graben im Streik
Streik bei Amazon in Graben, 30. Juni 2022 Sylwia Lech Streik bei Amazon in Graben, 30. Juni 2022

30. Juni 2022. In Graben bei Augsburg streiken die Beschäftigten des Online-Handelsunternehmens Amazon seit Beginn der Nachtschicht für existenzsichernde Tarifverträge im Kampf um gute und gesunde Arbeit.

„Die Beschäftigten am Amazon-Standort Graben sind empört und verärgert. Mit dem Arbeitgeberaushang 'Ende der verlängerten Pausen. Der Gong markiert offiziell wieder den Anfang und das Ende deiner Pause. Du musst mit dem Gong zurück an deinem Arbeitsplatz / deiner Arbeitsstation sein', endet auch das Vertrauen der Beschäftigten in Ihren Arbeitgeber endgültig. Statt einer 35-minutigen Pause bleiben den Beschäftigten nach Abzug der Wegezeit tatsächlich nur noch 21 Minuten zum Ausruhen. Gute und gesunde Arbeit sieht anders aus“, sagt Sylwia Lech, ver.di-Streikleitung in Graben.

 

Wenn Großkonzerne wie Amazon sich Wettbewerbsvorteile auf dem Rücken der Beschäftigten verschaffen, wird der Verdrängungswettbewerb im Handel massiv beschleunigt.

Sylwia Lech, ver.di

Amazon nehme wenig Rücksicht auf die Gesundheit der Beschäftigten. „Immenser Druck, ständige Leistungsverdichtung, permanente Leistungskontrollen, schlechte Führungskultur, unzureichende Erholungszeiten gepaart mit mangelhafter Wertschätzung; das alles sind schlechte Arbeitsbedingungen, die bei Amazon häufig an der Tagesordnung sind“, so Sylwia Lech.

„Wenn Großkonzerne wie Amazon sich Wettbewerbsvorteile auf dem Rücken der Beschäftigten verschaffen, wird der Verdrängungswettbewerb im Handel massiv beschleunigt. Der Kampf um Tarifverträge 'Gute und gesunde Arbeit' hat nicht nur elementare Bedeutung für die Beschäftigten bei Amazon selbst, sondern für den gesamten Handel. Tarifvertraglich abgesicherte Regelungen der Arbeitsbedingungen sind nicht nur für die Beschäftigten gut, sondern müssten auch im Interesse eines Großkonzerns wie Amazon liegen, wenn ihm an der Gesundheit der Beschäftigten gelegen ist“, erklärt Lech. „Wir fordern, den Abschluss eines Anerkennungstarifvertrages zur Herstellung der Tarifbindung an den Flächentarifvertrag des bayerischen Einzel- und Versandhandels, sowie den Abschluss eines Tarifvertrages 'Gute und gesunde Arbeit'.“


  Immer noch nicht Mitglied bei ver.di?

  Dann aber los jetzt - denn gemeinsam sind wir stärker!