Tarifbewegung im Groß- und Außenhandel

Tarifverhandlungen gestartet

Tarifverhandlungen gestartet

ver.di fordert sichere Jobs bei Stahlgruber
Tarifverträge schützen ver.di Handel Tarifverträge schützen

3. Februar 2021. Am 20. Januar 2021 fand die erste Tarifverhandlung zur Sicherung der Ar­beits­plätze bei Stahlgruber statt. Grundsätzlich zeigte sich die Arbeitgeberseite verhandlungsbereit. Die Bekanntgabe von letzter Woche, dass Ar­beitsplätze aus der Zentrale nach Indien ausgelagert werden sollen, hat die Verhandlungen belastet. Die ver.di-Tarifkommission bezog eindeutig Stellung. Veränderungsprozesse müssen ohne Stellenabbau mit und nicht gegen die Beschäftigten angegangen werden.

Unsere Kernforderungen sind:

  • Abschluss eines Beschäftigungssicherungstarifvertrags für die Beschäftigten bei Stahlgruber
  • Der Verzicht auf betriebsbedingte Kündigungen
  • Keine Standortschließungen/Standortverlagerungen
  • Keine Ausgliederungen von Betriebsteilen

Sicherung der Arbeitsplätze als Zeichen von Anerkennung, Respekt und Wertschätzung!

Nach wie vor gilt, dass der Unternehmenserfolg von Stahlgruber nur mög­lich war und ist, weil es die Beschäftigten sind, die tagtäglich herausragende Leistungen bringen. Das hat Respekt, Anerkennung und Wertschätzung verdient. Vor allem haben die Stahlgruberbeschäftigten sichere Jobs verdient.

Dafür lohnt es sich zu kämpfen!


  Immer noch nicht ver.di-Mitglied?

  Dann aber los – für sichere Arbeitsplätze auch bei Stahlgruber!!