• Warnstreik Handel bei Ikea in Berlin am 26.04.2024
    © christian von polentz
  • Gleicher Lohn für gleiche Arbeit!

    Frauen im Handel

    Streikende Frauen
    © ver.di
  • Ohne uns kein Handel, ohne uns kein Geschäft!

    Tarifbewegung im Handel 2023/2024

    Ohne uns kein Geschäft
    © ver.di Handel
  • Das ist keine Alternative

    Wir sagen Halt!

    „Ob Lohnsteigerungen, Tarifbindung, bezahlbarer Wohnraum, armutsfeste Renten, soziale Sicherheit, gute Bildung oder Arbeitnehmer*innenrechte – die AfD bietet keine Lösungen an. Im Gegenteil, sie vertritt in arbeitsmarkt- und sozialpolitischen Belangen eine neoliberale Politik sowie ein reaktionäres Frauen- und Familienbild. Beschäftigte, Azubis, Studierende, Erwerblose, Frauen oder Rentner*innen können von der AFD keine Verbesserungen erwarten“, heißt es in der Resolution des ver.di Gewerkschaftsrats vom 27. Juni 2024. Wir stehen gemeinsam gegen rechts und finden uns nicht ab mit Rassismus und der Diffamierung von Menschen mit Migrationsgeschichte.

    Kampagne zusammen gegen Rechts
    © ver.di

Unser Auftrag

ver.di ist die starke Gewerkschaft für Beschäftigte im Einzel- und Versandhandel sowie im Groß- und Außenhandel. Für uns im Handel ist wichtig: Gut bezahlte, sozial- und umweltverträgliche Arbeit gemeinsam mit den Beschäftigten durchsetzen.

Gewerkschaftsmitglieder im Handel wollen ihren Anteil an den steigenden Gewinnen der Händler. Dafür streiken sie in Tarifrunden und melden sich mit vielfältigen Aktionen zu Wort. ver.di als starke Interessenvertretung gibt dafür die Rückendeckung.

Der ver.di-Bundesfachbereich Handel gliedert sich in die beiden Fachgruppen Einzel- und Versandhandel sowie Groß- und Außenhandel.

ver.di Handel auf Social Media

Tarifkampf im Handel 2023/2024

Aktuelles aus dem Handel

1/12

Ohne uns kein Geschäft!

verdi
© ver.di

Wir sind Galeria!

Wir kämpfen für unsere Zukunft
© ver.di Handel

ver.di Kampagnen