Kaiser's Tengelmann

Existenzsicherung jetzt!

Kaiser's Tengelmann

Existenzsicherung jetzt!

Noch prüft das Kartellamt, ob Kaiser's Tengelmann an Edeka verkauft werden darf. Eine Entscheidung wird erst im Frühjahr erwartet. Unabhängig davon wie sie ausfällt, haben der Gesamtbetriebsrat und ver.di ihre Positionen klar abgesteckt.

Kaiser's Tengelmann geht an Edeka ver.di im Handel Kaiser's Tengelmann geht wohl an Edeka

16.000 Beschäftigte und ihre Familien haben ein Recht auf Existenzsicherheit. Eigentum verpflichtet: Die Arbeitsplätze dürfen nicht zum Spielball von sogenannten Marktinteressen werden! Der Gesamtbetriebsrat und ver.di verlangen von Kaiser's Tengelmann und dem zukünftigen Erwerber wirksame Maßnahmen gegen die Risiken von Privatisierungen, wie sie im Einzelhandel deutlich zu beobachten sind.

 

Wir fordern für heute und auch für die Zukunft:

  • Existenzsicherung durch Tarifverträge
  • Mitbestimmung und Schutz der Beschäftigten durch die Betriebsräte
  • Keine Ausgliederung an selbstständige Kaufleute
  • Nachhaltige Beschäftigungssicherung

Es steht viel auf dem Spiel: Existenzsicherung jetzt!

Die Beschäftigten haben mit ihren Sanierungsbeiträgen Millionen in die Zukunft des Unternehmens investiert. Sie haben das Recht auf eine sichere Perspektive.

  • Zusammen mit dem Gesamtbetriebsrat kämpft ver.di für die Sicherheit der Arbeitsplätze und der Einkommen!
  • Mit jedem Arbeitsplatz verbinden sich Einzelschicksale!
  • Betriebsräte und der Schutz durch Tarifverträge sind unverzichtbar!

Jeder einzelne Beschäftigte hat das Recht auf einen guten, sicheren und gesunden Arbeitsplatz!

Machen wir uns gemeinsam stark, jetzt ver.di-Mitglied werden!

Das aktuelle Infoblatt des GBR und der ver.di für die Beschäftigten bei Kaiser's Tengelmann gibt es auf der rechten Seite zum Download als PDF.