Amazon

Nachruf auf entlassene Beschäftigte

Amazon

Nachruf auf entlassene Beschäftigte

Amazon führt seine untragbare Personalpolitik unvermindert weiter

Getrübte Stimmung bei Amazon in Rheinberg - im Zuge des derzeit durchgeführten "ramp down" im Unternehmen wollte Amazon ursprünglich die Verträge von 170 befristeten Kolleginnen und Kollegen nicht verlängern. Doch in der Belegschaft formt sich Widerstand.

Nachruf auf entlassene KollegInnen bei Amazon ver.di Handel Nachruf auf entlassene Kolleg_innen bei Amazon

So ist es dem Betriebsrat bei Amazon Rheinberg gelungen, für 95 Mitarbeiter_innen eine Weiterbeschäftigung zu vereinbaren. Doch 85 Kolleg_inen sollen weiterhin gehen.

Die menschenunwürdige Personalpolitik bei Amazon, den Beschäftigten keine gesicherte Perspektive zu geben, geht also nahtlos weiter.

Trauerfeier für Entlassene

Mit einer Aktion machten die ver.di Vertrauensleute bei Amazon in Rheinberg auf diese untragbare Situation aufmerksam:

Sie organisierten eine Trauerfeier für die entlassenen Kolleg_innen und verteilten einen Nachruf, der zum Widerstand gegen das Verhalten der Amazon-Geschäftsführung aufrief.

Den Nachruf gibt es auf der rechten Seite als PDF zum Download.

Weitere Informationen auf amazon-verdi.de.