Amazon

Ostern steht vor der Tür – wir auch!

Amazon

Ostern steht vor der Tür – wir auch!

Erfolgreicher Streikauftakt bei Amazon in Graben

Kurz vor dem wichtigen Ostergeschäft legten die Beschäftigten in Graben ihre Arbeit nieder und setzen damit ihren Kampf um existenzsichernde Tarifverträge bei Amazon fort. Die Beteiligung ist hoch, der Mut der Streikenden ungebrochen.

„Es ist schon beeindruckend, wie mutig und engagiert die Streikenden bei Amazon diesen Arbeitskampf führen. Allen war klar, dass es ein langer Konflikt mit dem multinationalen Konzern werden würde, aber trotzdem verdient die Ausdauer Respekt und Anerkennung“, so Hubert Thiermeyer, Leiter in ver.di für den Handel in Bayern.

450 Beschäftigte sind am ersten Streiktag dabei gewesen: Ein klares Signal an die Amazon Geschäftsführung!

Thomas Gürlebeck, ver.di Streikleiter in Graben

„Ostern steht vor der Tür und wir auch, das ist die Losung für unsere Streikaktionen in dieser Woche. Amazon muss begreifen, dass es beim Kampf um gesunde und existenzsichernde Arbeitsbedingungen solange keine Ruhe gibt, bis wir eine Mindestsicherung durch Tarifverträge erreicht haben“, ergänzte Thomas Gürlebeck, ver.di Streikleiter in Graben.

Die Beschäftigten in Graben sind auch am heutigen Dienstag, 24. März, ab 5.00 Uhr in den Ausstand gerufen. Die erste Schicht beginnt um 6.45 Uhr. Ab 14.30 Uhr wird die zweite Schicht in den Streik gerufen.

Noch bis Mittwoch sollen die Arbeitskämpfe weitergehen, im Anschluss wird in einer Streikversammlung über die Fortsetzung der Streiks in dieser Woche entschieden.

Die gesamte Pressemitteilung des Fachbereich Handel in Bayern gibt es auf der rechten Seite zum Download als PDF.