AVE-Kampagne

Wir fordern Allgemeinverbindlichkeit!

Tarifpolitik

Wir fordern Allgemeinverbindlichkeit!

Delegation übergibt am 26.04. Resolution an die CSU-Landtagsfraktion im Maximilianeum (Pfalzstube).
BR des Münchner Einzelhandels übergeben Resolution zur AVE der Tarifverträge im Handel. Hubert Thiermeyer / ver.di Bayern BR des Münchner Einzelhandels übergeben Resolution zur AVE der Tarifverträge im Handel.

Betriebsräte und ver.di fordern auch in Bayern die Rückkehr zu allgemeinverbindlichen Tarifverträgen im Handel: Eine Delegation übergibt am Mittwoch, den 26. April 2017 um 13.30 Uhr im Maximilianeum (Pfalzstube) eine entsprechende Resolution an die CSU-Landtagsfraktion. (Quelle: Pressemitteilung der ver.di in Bayern vom 25.04.2017)

In der an Thomas Kreuzer (Fraktionsvorsitzender) gerichteten Erklärung heißt es:

"Seit der Abschaffung der AVE 1999 in Bayern fallen nur mehr zirka 30 Prozent der im Handel Beschäftigten unter den Geltungsbereich der bestehenden Tarifverträge. Oder andersherum: 70 Prozent der Beschäftigten im Handel haben heute keinen Rechtsanspruch mehr auf die tariflichen Leistungen.

Der Handel ist in den letzten Jahren zunehmend von Verdrängungswettbewerb, Altersarmut, prekären und zeitlich befristeten Arbeitsverhältnissen gekennzeichnet.

Der Wegfall der Allgemeinverbindlichkeit (AVE) unserer Tarifverträge im Handel hat diese Entwicklung dramatisch beschleunigt!

Die Staatsregierung wird aufgefordert, diese wirtschaftliche Fehlentwicklung zu stoppen und die Absicherung der Wirksamkeit von bestehenden tariflichen Regelungen für die zirka 750.000 betroffenen Beschäftigten in Bayern (Einzel- und Versandhandel, Buchhandel und Groß- und Außenhandel) wiederherzustellen."

Anwesend sein und für Pressefragen zur Verfügung stehen werden:

  •  Thomas Kreuzer – MdL, Fraktionsvorsitzender
  • Ingrid Heckner – MdL, stellv. Fraktionsvorsitzende
  • Joachim Unterländer – MdL, Vorsitzender des Ausschusses für Arbeit und Soziales, Jugend, Familie und Integration
  • Orhan Akman, ver.di Bundesverwaltung Berlin – Tarifkoordination Einzelhandel
  • Hubert Thiermeyer, ver.di Landesfachbereichsleiter Handel Bayern
  • Georg Wäsler, ver.di Bezirk München – stellv. Geschäftsführer

Rückfragen bitte an Georg Wäsler unter 089/59977-9300 oder 0170/9164397.