Groß- und Außenhandel

Trost: Übernahme steht fest – was folgt?

Groß- und Außenhandel

Trost: Übernahme steht fest – was folgt?

Warum sich die Beschäftigten beim Autoteilehändler Trost dringend zusammenschließen sollten!

Tarifliche Lohn- und Gehaltsstandards, beschäftigungs-sichernde Vereinbarungen: All das ist in den anstehenden Verhandlungen nur erreichbar, wenn die Beschäftigten selbst aktiv werden und sich organisieren. Im Klartext: Jetzt brauchen wir euch alle – für eine starke Verhandlungsposition!

Time to organize! Foto: iqoncept / clipdealer.de Organize!  – Time to organize!

Bereits vor einem Jahr haben wir berichtet, mittlerweile ist die Sache klar: Der Autoteile-händler TROST Auto Service Technik SE wird durch die Wessels + Müller SE übernommen – mit weitreichenden Folgen für die Belegschaft!

Eine Betriebsräteversammlung beriet über die nächsten Schritte, die gemeinsam mit den Beschäftigten eingeschlagen werden können, um ihre Interessen zu wahren.

In einer aktuellen Information für die Beschäftigten der Trost SE informiert ver.di nun umfassend über die Risiken nach dem Zusammenschluss.

Unser dringendes Fazit: Organize now!

Welche Risikien birgt die Übernahme der Trost SE für die Beschäftigten? Das unten folgende ver.di-Infoblatt gibt Überblick zu den folgenden Aspekten:

  • Gesellschaftsrechtliche Bereinigung, z.B. Auflösung einzelner Unternehmen(ssparten)
  • Zusammenlegung zentraler Verwaltungseinheiten wie z.B. Lohnbuchhaltung und Einkauf
  • Schließung von einzelner Verkaufshäuser
  • weitere Zersplitterung des Lohn- und Gehaltsgefüges

Ein Ergebnis der Betriebsräteversammlung war aber auch: Der Impuls, die Dinge anzugehen und gemeinsam Regelungen auf den Weg zu bringen, um zukünftige Risiken abzumildern, muss aus den Reihen der Belegschaft kommen!

Wie könnte das aussehen?

Wir sind die Gewerkschaft! Nur gemeinsam können wir als Mitglieder einer starken Organisation wie Partner auftreten, die bei den bevorstehenden Problemen das Ziel anstreben, auf Augenhöhe miteinander zu verhandeln!

Dabei geht es um einheitliche tarifliche Lohn- und Gehaltsstandards, um tarifliche Zusatzleistungen und um beschäftigungssicherende Vereinbarungen (möglichweise in Form eines Haustarifvertrages).

Es liegt also auch in unseren Händen, ob wir Veränderungen mitgestalten können: Und wer nicht kämpft, hat schon verloren!

Der Mitgliedsbeitrag bei ver.di kostet euch gerade mal ein Prozent eures Bruttogehalts, das ihr auch noch von der Steuer absetzen könnt.

Dadurch habt ihr nicht nur ver.di als starke Partnerin an eurer Seite, sondern genießt auch noch zahlreiche weitere Vorteile:

  • Arbeitsrechtschutz (Beratung und Vertretung vor Gericht)
  • Sozialrechtschutz (Beratung und Vertretung z.B. bei Problemen mit Arbeitsamt oder Rente)
  • Lohnsteuerservice
  • Selbständigenberatung
  • Arbeitszeugnisberatung
  • Mietrechtsberatung
  • Erwerbslosenberatung
  • Freizeitunfallleistungen
  • last but not least: eine kostenlose Mitgliederzeitung

Also, Leute: Worauf wartet ihr noch? Werdet jetzt Mitglied bei ver.di, damit wir alle zusammen eine gute Verhandlungsposition zur Durchsetzung unserer Interessen haben – nur gemeinsam sind wir stark!

Das komplette Infoblatt von ver.di für die Beschäftigten bei TROST Auto Service Technik SE und ein Anmeldeformular für ver.di findet ihr hier zum Download als PDF: